Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragsabschluss
  3. Preise und Versandkosten
  4. Zahlungsbedingungen und -methoden
  5. Lieferbedingungen
  6. Eigentumsvorbehalt
  7. Gefahrübergang
  8. Gewährleistung (Mängelrecht)
  9. Rücktrittsrecht der Verkäuferin
  10. Haftung
  11. Urheberrecht
  12. Datenschutz
  13. Gerichtsstand und Erfüllungsort
  1. Geltungsbereich

1.1 Die catillus GmbH (nachfolgend „Verkäuferin“) ist Händlerin von diversen Produkten rund um die Gastronomie, die im Online-Shop unter www.lohse-kost.de angeboten werden.

1.2 Diese Vertragsbedingungen gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Käufer“) mit der Verkäuferin hinsichtlich der von der Verkäuferin angebotenen Produkte abschließt. Der Einbeziehung von eigenen Vertragsbedingungen des Käufers wird widersprochen, es sei denn, es ist etwas Anderes schriftlich vereinbart.

1.3 Ein Verbraucher im Sinne dieser Vertragsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Ein Unternehmer im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche bzw. juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

  1. Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop bzw. auch außerhalb dessen von der Verkäuferin mitgeteilten Beschreibungen der Produkte stellen keine verbindlichen Angebote seitens der Verkäuferin dar, sondern dienen der Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Käufer.

2.2 Der Käufer gibt ein verbindliches Angebot für alle in seinem Warenkorb befindlichen Artikel ab, wenn er im Bestellprozess auf den Button „Jetzt kaufen“ klickt.

2.3 Die Annahmeerklärung der Verkäuferin erfolgt zusammen mit der Bestätigung des Eingangs der Bestellung unmittelbar nach Absenden durch eine automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail ist der Kaufvertrag wirksam zustande gekommen.

  1. Preise und Versandkosten

3.1 Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise verstehen sich als Endpreise, sie enthalten die jeweils gesetzliche Mehrwertsteuer.

3.2 Zusätzlich fallen Versandkosten an, die sich nach dem jeweiligen Warenwert oder Gewicht sowie dem Zielland bestimmen und beim Checkout sowie auf der Rechnung explizit angegeben werden. Sie sind unter Versandbedingungen aufgelistet. Ein Versand an Packstationen kann leider nicht erfolgen.

  1. Zahlungsbedingungen und -methoden

4.1. Die Zahlung des Kaufpreises wird mit Zustandekommen des Kaufvertrages fällig.

4.2 Der Käufer kann die bestellten Artikel per Kreditkarte (MasterCard, Visa, American Express), Online-Zahlungsverfahren, wie paypal, amazonPay oder ApplePay, per SOFORTÜberweisung oder Vorauskasse gegen Rechnung bezahlen. Die Verkäuferin behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen.

4.3 Bei Zahlung mit Kreditkarte ermächtigt der Käufer die Verkäuferin ausdrücklich dazu, die fälligen Beträge einzuziehen oder einziehen zu lassen. Bei Zahlung mit einem Online-Zahlungsverfahren ermächtigt der Käufer die Verkäuferin ausdrücklich dazu, die fälligen Beträge zum Zeitpunkt der Bestellung von dem angegebenen Konto einzuziehen oder einziehen zu lassen bzw. veranlasst der Käufer die Zahlung gemäß der Bedingungen des jeweiligen Zahlungsanbieters selbst. Bei Bezahlung per Vorauskasse hat der Käufer den gesamten Rechnungsbetrag unter Angabe des Verwendungszwecks innerhalb von 5 Kalendertagen nach Annahmeerklärung der Verkäuferin an das Konto der Verkäuferin zu überweisen.

4.4 Die Rechnung wird per E-Mail an die vom Käufer angegebene Rechnungsadresse versendet.

4.5 Sofern der Käufer mit einer Zahlung in Verzug gerät oder es zu Rückbuchungen kommt, so behält sich die Verkäuferin vor Verzugsschaden (z. B. Mahngebühren, Verzugszinsen, Rückbuchungsgebühren, Inkassogebühren) geltend zu machen.

  1. Lieferbedingungen

5.1 Die Lieferzeiten werden auf den jeweiligen Produktseiten angezeigt.

5.2 Lieferungen erfolgen in die im Online Shop jeweils freigeschalteten Länder, aktuell nach Deutschland, Österreich, Schweiz, BeNeLux, Frankreich, Italien, Spanien, Liechtenstein, Schweden. Für Lieferungen in andere Länder hat der Kunde die Möglichkeit, sich per Email an info@catillus.de zu wenden.

5.3 Soweit nicht anders vereinbart ist, erfolgt die Lieferung an die vom Käufer angegebene Lieferadresse.

5.4 Weitere Informationen zu den einzelnen Versandarten und –preisen kannst Du den Versandinformationen entnehmen.

5.5 Bei der Bestellung mehrerer Waren ist zur Berechnung die jeweils späteste Lieferzeitangabe der im Warenkorb befindlichen Artikel für die Berechnung maßgeblich.

5.6 Die Verkäuferin ist zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für den Käufer zumutbar ist. Dabei hat der Käufer lediglich die Versandkosten zu tragen, die bei der Gesamtlieferung der bestellten Waren angefallen wären.

5.7 Von der Verkäuferin nicht zu vertretende Störungen im Geschäftsbetrieb der Verkäuferin oder bei dessen Vorlieferanten, insbesondere Arbeitsausstände und rechtmäßige Aussperrungen sowie Fälle höherer Gewalt, die auf einem unvorhersehbaren und unverschuldeten Ereignis beruhen, verlängern die Lieferzeit entsprechend.

5.8 Sofern eine persönliche Signatur oder Widmung von Christian Lohse oder anderen Autoren gewünscht ist, kann sich der Versand je nach persönlicher Verfügbarkeit entsprechend verzögern.

  1. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigentum von der Verkäuferin.

  1. Gefahrübergang

7.1 Bei Verbrauchern geht die Gefahr, trotz Verlustes oder Beschädigung den Kaufpreis zahlen zu müssen, mit der Übergabe des Produkts auf den Käufer über.

7.2 Unternehmer tragen das Risiko der Verschlechterung oder des Untergangs ab Übergabe des Produkts an den Paketdienst; Erfüllungsort ist insoweit der Sitz der Verkäuferin, so dass der Käufer das Transportrisiko übernimmt.

  1. Gewährleistung (Mängelrecht)

Soweit ein Mangel vorliegt, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Sofern Garantien beworben werden, ergeben sich die Einzelheiten aus den Garantiebedingungen, die spätestens mit Lieferung in Textform zur Verfügung gestellt werden.

  1. Rücktrittsrecht der Verkäuferin

9.1 Die Verkäuferin braucht nicht zu liefern, wenn der Hersteller die Produktion der bestellten Ware eingestellt hat oder Fälle höherer Gewalt vorliegen, sofern diese Umstände erst nach Vertragsabschluss eingetreten sind, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht vorhersehbar waren und die Verkäuferin die Nichtbelieferung nicht zu vertreten hat und sie ferner nachweist, sich vergeblich um Beschaffung gleichartiger Ware bemüht zu haben. Über die genannten Umstände hat die Verkäuferin den Käufer unverzüglich zu benachrichtigen und ihm die erbrachten Gegenleistungen unverzüglich zu erstatten.

9.2 Ein Rücktrittsrecht wird der Verkäuferin zugestanden, wenn der Käufer über die für seine Kreditwürdigkeit wesentlichen Tatsachen unrichtige Angaben gemacht hat, die den Leistungsanspruch der Verkäuferin in begründeter Weise zu gefährden geeignet sind. Gleiches gilt, wenn der Käufer wegen objektiver Zahlungsunfähigkeit seine Zahlungen einstellt oder über sein Vermögen ein Insolvenzverfahren beantragt wurde.

  1. Haftung

10.1 Die Verkäuferin haftet bei gesetzlich zwingender und verschuldensunabhängiger Haftung (z. B. Garantie oder Produkthaftungsgesetz) unbeschränkt.

10.2 Die Verkäuferin haftet darüber hinaus lediglich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Beschränkung der Haftung gilt auch für die gesetzlichen Vertreter der Verkäuferin bzw. deren Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.

10.3 Die Verkäuferin haftet lediglich für durch einfach Fahrlässigkeit verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertraut (Kardinalpflicht). Die Verkäuferin haftet in den Fällen der fahrlässigen Verletzung von Kardinalspflichten nicht für mittelbare oder unvorhersehbare Schäden, für Mangelfolgeschäden sowie für entgangenen Gewinn.

  1. Urheberrecht

Die durch die Verkäuferin erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung durch Dritte bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Verkäuferin. Downloads, sofern nicht explizit auf der Seite gestattet, und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von der Verkäuferin erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

  1. Datenschutz

12.1 Die Verkäuferin nimmt den Datenschutz sehr ernst. Sämtliche Käuferdaten werden ausschließlich unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzgesetze gespeichert und verarbeitet.  Personenbezogene Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Abwicklung einer Bestellung erhoben, gespeichert und verwendet oder im Falle der ausdrücklichen Einwilligung des Käufers. Die Verkäuferin bewahrt personenbezogene Daten nur so lange, wie es unbedingt erforderlich ist, auf.

12.2 Der Käufer hat das Recht auf Auskunft über die über gespeicherten Daten, sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung von gespeicherten Daten. Der Käufer kann seine Ansprüche per Post oder per E-Mail geltend machen.

12.3 Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Dies gilt nicht für Weiterleitungen an Dienstleister der Verkäuferin, die Daten zur Bearbeitung der Bestellung, z. B. für die Auslieferung oder für die Abwicklung der Bezahlung benötigen. Stets beschränkt die Verkäuferin die Datenweiterleitung auf das Notwendige.

  1. Gerichtsstand und Erfüllungsort

13.1 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Für Gerichtsstand und Erfüllungsort gelten grundsätzlich die gesetzlichen Regelungen der Zivilprozessordnung bzw. des Bürgerlichen Gesetzbuches.

13.2 Wenn der Käufer Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand Berlin.

13.3 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen unwirksam sein, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Berlin, April 2017

Zu den Produkten